UWIT_Logo_sc_3.png

UWIT: Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islams aus Sicht (angehender) islamischer Theolog*innen

Bei dem Forschungsprojekt „Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islams aus Sicht (angehender) islamischer Theolog*innen“ (UWIT) zielen die Wissenschaftler*innen auf die systematische Erfassung von Einstellungen von (angehenden) islamischen Theolog*innen zu Ursachen und Wirkungen des Islamismus in Deutschland. Darüber hinaus geht es um Ansätze und Konzepte zur Radikalisierungsprävention. Das Ziel des Verbundprojekts ist es, Aussagen über Annahmen zu den Ursachen und Wirkungen des Islamismus zu erfassen. Darauf – sowie auf einer systematischen Literaturanalyse – basiert die Entwicklung von Fortbildungen zum Themenbereich der islamischen Radikalisierung für (angehende) Lehrkräfte, (Schul)sozialarbeiter*innen, Berater*innen sowie weitere interessierte Personengruppen. Zudem entsteht eine Roadmap, die aufzeigen kann, wie sich Radikalisierung vollzieht und wie sie erkannt und präventiert werden kann.

Projektlaufzeit: November 2020 – Oktober 2024

Finanzierung: BMBF-Förderung in der Förderlinie:

„Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland

und Europa“

Projektteam:

Universität Vechta, Erziehungswissenschaften​

Projektleitung: Prof*in Dr.*in Margit Stein

Caner Ayyildiz (wissenschaftlicher Mitarbeiter)

Petra Rother (Doktorandin im Projekt UWIT)

Prof. Dr. Dr. Veronika Zimmer (Kooperationspartner*in an der IU Internationale Hochschule, Standort Essen)

LOGO-BMBF_gefördert vom_deutsch__.jpg